Du gestaltest!

Bist du dir bewusst, dass du der Gestalter deines Lebens bist? Gerade, wenn ich mit gläubigen Menschen spreche, so gibt es hier große Missverständnisse: „Jeshua/Jesus führt uns doch, wir müssen unser Ich aufgeben“ und viele Argumente in dieser Richtung bekommt man zu hören.

Der kleine Vers auf dem Teebeutel sagt uns: wie der Gärtner, so der Garten. Auf mich traf das viele Jahre lang wirklich zu. Jedes Frühjahr legte ich in allen besten Absichten meinen Garten an. Ich plante und säte und pflanzte. Aber dann wuchs das Unkraut. „Hm, aber dieses Unkraut sieht ja irgendwie auch schön aus, das kann ich doch nicht einfach ausreißen,“ dachte ich. Oder meine Ringelblumen säten sich allein überall im Garten aus und die Pfefferminze wucherte sowieso, wo sie wollte. Immer kamen mir also Pflanzen dazwischen und mein Garten versank im Chaos. Ähnlich geschah es aber in meinem Leben: Ach, Familie sowieso möchte zu Besuch kommen….ich hatte zwar etwas anderes vor, aber okay.

Ich liess mein Leben von anderen Menschen ähnlich bestimmen, wie meinen Garten von den Pflanzen.

Dabei geschah es aber, dass die Pflanzen, die ich gerne in meinem Garten haben wollte, zu wenig bekamen vom Licht und vom Platz. Auch in meinem Leben litt manches unter dieser Vorgehensweise. Ich war oft erschöpft und deprimiert.

Ich habe einiges an Lehrgeld bezahlt, bis ich verstand, dass mein Verhalten weder der Bibel entsprach, noch freundlich war und schon gar nicht vernünftig. Jeshua spricht in einem Gleichnis davon, dass er uns Ressourcen austeilt und wir bestmöglichst damit wirtschaften sollen. In seiner Geschichte sind es drei Knechte, die jeweils eine bestimmte Geldsumme ausgezahlt bekommen, um damit den höchstmöglichen Gewinn zu erzielen. Am Schluss dieser Geschichte werden diejenigen belohnt, die damit gearbeitet haben, Vernunft und Strategie gebrauchten um das Geld zu vermehren. Der dritte im Bunde vergrub das Geld. das heißt, er stellte es schon sicher, aber er unternahm keine Anstrengungen um es zu vervielfachen. Auf unser Leben übertragen, haben wir alle von Gott verschiedene Gaben bekommen, die wir einsetzen sollen.

Wir alle haben sozusagen verschiedene Konten, auf die Gott unterschiedliche Beträge gebucht hat. Er hat uns riesige Geschenke gemacht, als er uns auf diese Erde schickte. Wir alle haben ein Zeitkonto, von dem wir täglich 24 Stunden abheben. Wie nutzen wir diese Zeit?

Wir alle haben unterschiedliche Interessen, Begabungen und Talente. Wir haben alle unterschiedliche Möglichkeiten uns mehr Wissen anzueignen, mehr Unterstützung zu bekommen und zu wachsen.

Wir alle haben Geld zur Verfügung und Bildung und einen unterschiedlich großen Kreis von Menschen, den wir prägen und beeinflussen dürfen. Wie nutzen wir all das? Darf hier alles wuchern und ist mehr oder weniger dem Zufall überlassen?

Jeshua möchte, dass wir mit Vernunft hier arbeiten und auf Erfolg ausgerichtet leben. Komischer Gedanke? Jeshua möchte Erfolg bei uns sehen! Kannst du diesen Gedanken zulassen? Vielleicht stellst du dir einmal folgende Fragen :

Wie ist es für andere Menschen mit mir zusammen zu sein? Inspiriere, heile, ermutige ich? Wie setze ich meine Anzahl an Worten ein, die ich täglich spreche? Sind es wohltuende positive Worte, die andere bereichern?

Wofür gebe ich mein Geld aus? Nur für mich und meine Bequemlichkeit?

Wofür nutze ich meine Zeit?

Netflix und Co? Oder Bücher und Seminare, Gespräche und Zeit für den Partner und die Kinder oder arbeite ich übermäßig viel und strapaziere mein Gesundheitskonto?

Ich gestalte meinen Garten und reiße inzwischen rigoros aus, was dort nicht hingehört. Dadurch gedeihen die Pflanyen besser, die ich anpflanze und ich habe mehr Gewinn. So mache ich es auch in meinem Leben. Ich entscheide, womit ich meine Yeit verbringe. Natürlich gefällt es Nachbarin xz mir wiederholt ein Klagelied über das Wetter zu singen oder den neusten Dorfklatsch anzubieten, aber meine Zeit ist mir dafür zu schade. Es gehen 24 Stunden von meinem Lebenskoto heute runter, die sollen gut genutzt werden!

Vielleicht ruft gerade in dieser Zeit jemand an, der wirklich ein dringendes Gespräch braucht oder meine Kinder brauchen mich oder ich könnte mir in der Zeit eine Überraschung für meinen Mann überlegen.

Gestalte dein Leben! Nutze deine Ressourcen. Vielleicht kannst du dir jetzt im Sommerurlaub eine kleine Auszeit nehmen und deine Konten checken. Was hast du alles für Guthaben? Wie kannst du es so anlegen, dass diese Welt etwas schöner, liebevoller wird und Menschen Gott entdecken können?

Ich wünshe dir ganz viel Freude beim Entdecken und Gestalten! ich wünsche dir ein blühendes und erfülltes Leben!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: